Sonnenblumenfeld lädt zum Verweilen ein

Foto: Eich
Foto: Eich

Das derzeit prächtige Wetter in der Doppelstadt nutzen viele Naturliebhaber, um das riesige Sonnenblumenfeld der Firma Wildigarten auf den Bertholdshöfen zwischen Villingen und Schwenningen zu besuchen. Egal, ob für einen Spaziergang, ein Probeliegen auf dem überdimensionale Bett im Kornfeld, das mit Strohballen gefüllt ist, oder einen Ausflug für ein Picknick in farbenfroher Umgebung – der Ort entwickelt sich im Sommer traditionell zu einem wahren Anziehungspunkt. Kein Wunder: Rund 900 000 Sonnenblumensamen verwandeln das zehn Hektar große Areal zu einem Meer aus gelben Blumen. Mit etwas Glück kann man von hier aus sogar bis zu den Alpen blicken. Und ganz nebenbei sind auch die Imker froh über das naturbelassene Gelände, auf dem die Bienen genügend Nahrung finden. Bevor die Sonnenblumen langsam, aber sicher verdorren, sollte man das Blütenmeer also nochmals ausgiebig genießen.