Bunte Vielfalt für Ringanlage

So schön wie hier auf dem Hubenloch soll es auch in diesem Jahr in den Villinger Ringanlagen blühen: In den kommenden Wochen wird eine Vielfalt an Blütenstauden, Blumen und Ziergehölzen in den Ringanlagen angelegt.  Bild: Stadt VS
So schön wie hier auf dem Hubenloch soll es auch in diesem Jahr in den Villinger Ringanlagen blühen: In den kommenden Wochen wird eine Vielfalt an Blütenstauden, Blumen und Ziergehölzen in den Ringanlagen angelegt. Bild: Stadt VS

Auch in diesem Jahr plant das Stadtbauamt wieder umfassende Maßnahmen zur „floralen Aufwertung“ der Ringanlagen. In den kommenden Wochen werden in Zusammenarbeit mit der Firma Wildigarten knapp 700 Quadratmeter Blütenbänder als farbenfrohe Begleiter entlang der Wege rund um die Anlagen angelegt.


Nach entsprechender Bodenvorbereitung, so teilt die Stadtverwaltung mit, werde zunächst das Saatgut ausgebracht. Es handle sich dabei um die bewährte und prämierte Blumensamen-Mischung „Mössinger Sommer“. Die artenreiche Blumenmischung erreicht eine Wuchshöhe von 30 bis 80 Zentimeter und blüht je nach Aussaatzeitpunkt vom späten Frühjahr bis zu den ersten Frösten.

Auch auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände soll wieder eine Wildblumenwiese angelegt werden. Dies versprach Oberbürgermeister Rupert Kubon am Mittwoch auf Drängen von Stadträtin Helga Baur (Grüne).

Blumenansaaten bieten eine Alternative zu klassischen, pflegeintensiven Wechselflor- und Staudenbeeten. Bereits während der Landesgartenschau wurden auf dem Hubenloch mit relativ geringem Aufwand repräsentative Blütenbänder angelegt.

Parallel zur Herstellung der Blütenbänder werden nach Auskunft der Stadt von der mit der Intensivpflege der Villinger Ringanlagen beauftragten Gartenbaufirma Kopp & Grimm aus Mönchweiler außerdem noch Nachpflanzungen im Bereich der bestehenden Beetflächen durchgeführt. So werden zusätzlich insgesamt über 600 Blütenstauden und Ziergehölze gepflanzt – unter anderem Elfenblume, Geißbart und Mädchenauge – damit sich die Ringanlagen auch in diesem Jahr wieder von ihrer schönsten Seite präsentieren und Bürgerschaft und Besucher erfreuen können.


Mössinger Sommer

In der Blumenmischung „Mössinger Sommer“ sind insgesamt 37 verschiedene Blumenarten und -sorten enthalten – unter anderem Marienkäfer-Mohn, Liebes-Hainblume und Sommer-Adonisröschen. Sie werden 30 bis 80 Zentimeter hoch.

Quelle: Südkurier